Profitieren Sie beim Immobilienkauf von einer ganzen Reihe staatlicher Förderungen

Erfüllen auch Sie sich und Ihrer Familie den Traum von den eigenen vier Wänden

Sie sind gerade beim Durchblättern schicker Musterhauskataloge und haben auch schon Ihr Traumhaus gefunden?

Jetzt kommt die Frage auf: Reicht mein Budget aus, mir dieses tolle Haus mit einem Kaufpreis von € 450.000 bei einem Preis von € 2400 pro Quadratmeter und einer Wohnfläche von 180 Quadratmetern leisten zu können? Dazu kommen noch etliche Nebenkosten wie z.B. Notar, Grunderwerbssteuer usw.. Das wird sicher schiefgehen.

Das können wir uns bestimmt nicht leisten, soviel verdienen wir nicht. Denken Sie.

Sie sehen ihren Traum vom eigenen Haus schon platzen?

Bevor sie alle ihre Träume in den Wind schießen, informieren sie sich doch erst mal über staatliche Zuschüsse vom Staat. Denn der hat einiges anzubieten damit sie schneller ins eigene Heim kommen.

Nachfolgend erhalten Sie Tipps zu einigen staatlichen Fördermitteln

Wichtig für staatliche Fördermittel:

Stellen sie ihren Antrag für eine staatliche Förderung immer schon vor der Finanzierung.

Rechnen sie staatliche Fördermittel nicht in ihre Finanzierung ein. Denn nicht jeder der einen Antrag zur staatlichen Förderung stellt, bekommt diese auch. Hierbei müssen bestimmt Kriterien und Voraussetzungen erfüllt werden,

Baukindergeld

Das Baukindergeld gibt es seit 2008

Vorausgesetzt sie haben:  

  • seit mindestens einem Jahr einen Wohnsitz in Bayern
  • und sie gehen seit einem Jahr einer regelmäßigen Erwerbstätigkeit nach

Für jedes Kind gibt es über 10 Jahre hinweg jährlich 1.200 Euro Baukindergeld, insgesamt also maximal 12.000 Euro pro Kind. Für eine Familie mit zwei Kindern ergibt das € 24.000.                                                                                                                               Wobei die Kinder das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben dürfen und ihren Wohnsitz im Haus der Eltern haben werden.

Wohn-Riester

Die Riester-Förderung für die Finanzierung von Wohnimmobilien gibt es seit 2008.

Bei der Wohn-Riester wird die staatliche Förderung ihrer Altersvorsorge zur Finanzierung der Wohnimmobilie eingesetzt.

Dazu werden 4% ihres Jahresbruttoeinkommens in den Riestervertrag eingezahlt und  sie erhalten jedes Jahr € 175 Grundzulage. Für jedes vor 2008 geborene Kind erhalten sie nochmals im Jahr € 185 dazu. Für nach 2008 geborene Kinder werden ihnen € 300 dazu gezahlt.

Wohnriester hat noch einen Vorteil:  Die Beiträge sind in Ihrer Steuererklärung als Sonderausgaben geltend zu machen.

BayernLabo für Hausbau in Bayern

Profitieren sie von Staatlichen Förderungen.

Die BayernLabo unterstützt die Finanzierung ihres Eigenheimes mit staatlichen Fördermitteln.

Gerade Familien mit niedrigerem Einkommen wird aufgrund von staatlichen Zuschüssen, sowie Darlehen mit niedrigeren Zinsen,  die Finanzierung und somit der Wohnungs-/bzw. der Hauskauf erleichtert.

Es gibt zwei verschiedene Förderprogramme. Welches für sie das passende ist, entscheidet ihre, für ihr jeweiliges Wohngebiet zuständige  Bewilligungsstelle.

Der Bausparvertrag und Arbeitnehmersparzulage

Egal ob sie bauen oder renovieren wollen, mit der Zinsgarantie, einem günstigen Darlehen sowie der staatlichen Förderung eines Bausparvertrages geben sie sich und ihrer Familie eine Zukunft in den eigenen vier Wänden.

Auf ihre Sparleistung im Bausparvertrag erhalten sie jedes Jahr eine Wohnungsbauprämie von 8,8%.

Investieren sie zusätzlich ihre vermögenswirksamen Leistungen (Arbeitnehmersparzulage) in ihren Bausparvertrag, erhalten sie zusätzliche 9% staatliche Förderung obendrauf. Profitieren Sie also von immer gleich bleibenden Leistungen und sicheren Zinsen.

Denn ihr Bausparvertrag ist nicht nur ein Vertrag, sondern ein Bausparvertrag sichert ihnen und ihrer Familie den Weg zum eigenen Zuhause.

Das KfW-Darlehen

Gelangen sie mit einem KfW Kredit zum Eigenheim.

Sie bauen energieeffizient? Dann nutzen sie die attraktiven Förderungen eines KfW Kredits.

Denn mit einem Tilgungszuschuss wird ihr KfW Kredit und die Laufzeit verkürzt.

Interessant für KfW Effizienzhäuser: Je besser der Energieeffizienzstandard ihrer Immobilie ist, desto höher fällt ihr Tilgungszuschuss aus.

Gefördert werden sie beim Neubau oder Kauf eines Effizienzhauses welche die Effizienzklasse 55, 40, oder 40 plus haben.

Bei einer Laufzeit von  4-10 Jahren haben sie zum Beispiel einen Sollzins von 0,75%

Bei einer Laufzeit von 11-20 Jahren, 0,80%.

Sie sehen, es lohnt sich also energieeffizient zu bauen.